Offizieller Lenovo PC Partner Platinum 2019
Beratung unter Tel.: 03841-389 00 32 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Die 5 wichtigsten Merkmale bei der Wahl Ihres Business Notebooks

1. Konnektivität und Anschlussvielfalt

Eines der wichtigsten Eigenschaften eines Business Notebook ist die Konnektivität. Als Unternehmer ist man viel unterwegs und muss seinen Laptop in verschiedene Arbeitsplätze integrieren, weshalb es eine Grundvoraussetzung ist, auf eine große Vielfalt von Anschlüssen zurückgreifen zu können. Sei es für den nächsten Termin im Außendienst oder für eine Präsentation in der Uni, das Notebook muss die geeigneten Schnittstellen bieten, um sich mit dem Beamer oder mit dem Monitor verbinden zu können. Deshalb sagen wir von lap4worx, dass Sie bei einem Kauf eines Business Notebooks darauf achten sollten, dass das Gerät zumindest einen HDMI-, einen Netzwerk-, zwei USB 3.0/3.1- und einen USB-C-Anschluss besitzt. Darüber hinaus halten wir es für sinnvoll, wenn das Laptop zusätzlich mit einem SD-Card-Reader und einem 3.5mm Klinkenanschluss (kombiniert) ausgestattet ist.

Neben den physischen Anschlussmöglichkeiten muss ein Notebook in der heutigen Zeit jedoch auch drahtlose Verbindungsmöglichkeiten enthalten. Hierbei sollten Sie bei der Kaufentscheidung darauf achten, dass Ihr Business Laptop mindestens über Bluetooth 4.1 und über eine hohe WLAN-Qualität verfügt. Zudem sind Funktionen wie NFC für den kontaktlosen Austausch von Daten und LTE, um auch unterwegs mit dem Internet verbunden zu sein, sinnvoll.

2. Leistung

Ein wichtiger Punkt in Bezug auf die Produktivität der Mitarbeiter ist die Performance Ihres Business Notebooks. Die Performance ist ausschlaggebend für den Workload, den Mitarbeiter während der Arbeitszeit bewältigen können. Doch welcher Prozessor und welche Festplatte ist empfehlenswert? Bei den Prozessoren kommt es im Wesentlichen auf den Anwendungsbereich an, in dem Sie tätig sind. So empfiehlt sich für einfache Office-Anwendungen ein Intel Core i3 Prozessor, wohingegen sich für anspruchsvolle CAD-Konstruktionen eher ein Intel Xeon Prozessor empfiehlt. Grundsätzlich hat sich im Laufe der Zeit und für alltägliche Anwendungen im Businessalltag der Intel Core i5 Prozessor durchgesetzt. Dieser bietet mit seinen 4 Kernen ausreichend Leistung und ist zudem energieeffizient. Im Bereich der Festplatte raten wir zu einer schnellen SSD Festplatte. Dabei kann unterschiedenen werden in SSD SATA und SSD NVMe Festplatten. Dieses Duell geht jedoch deutlich an die NVMe Variante, da diese um ein Vielfaches schneller und leistungsstärker arbeitet als eine herkömmliche SSD SATA und für ein schnelleres Hochfahren sorgt. Arbeitsspeichertechnisch reichte lange die 4GB Variante aus. Im Zuge der steigenden Anforderungen an das System, empfehlen wir mindestens einen 8GB Arbeitsspeicher, damit das System schnell und zuverlässig arbeiten kann. Tipp: Idealerweise verfügt ein Business Notebook zusätzlich über einen Steckplatz zur Erweiterung des Arbeitsspeichers. 

3. Bildschirm und Auflösung

In Hinblick auf den Bildschirm kann man kein eindeutiges Urteil fällen. Die richtige Größe des Displays hängt stark von den eigenen Präferenzen ab. Hinsichtlich der Flexibilitäts- und Mobilitätsanforderungen eines Unternehmens halten wir das 14-Zoll-Format für geeignet. Sollten Sie jedoch auf einen Nummernblock bestehen, sollten Sie auf größere Varianten (z. B. 15.6 oder 17 Zoll) zurückgreifen. Die Auflösung des Displays sollte mindestens Full HD mit 1.920x1.080 Pixeln betragen, damit Sie bei alltäglichen Anwendungen mit klaren und hochauflösenden Bildern und Texten arbeiten können. Beachten Sie auch die Helligkeitswerte. Klassische Notebooks haben einen Helligkeitswert von ca. 220 - 250cd/m² bzw. nits. Stellt man so ein klassisches Notebook neben ein Notebook mit über 400cd/m², wird der Unterschied sofort deutlich. Die Farben wirken viel echter und in Kombination mit der höheren Helligkeit stellt sich ein deutlich besseres Bilderlebnis ein. Wenn Sie hingegen hauptsächlich im Docking Modus arbeiten und sich Kosten sparen möchten, können Sie selbstverständlich auch auf ein Notebook mit Standard-Helligkeitswerten zurückgreifen. Für grafische Anwendungen, wie z. B. Photoshop, ist ein hoher Helligkeitswert allein wegen der Farbechtheit entscheidend. 

4. Qualität, Verarbeitung & Service

Sparen Sie bei der Wahl Ihres Business Notebooks weder bei der Qualität noch am Service. Die Lenovo ThinkPad Notebooks (E, T, X, L und P-Serie) unterziehen sich z. B. einem standardisierten militärischen Test, dem sogenannten "MIL-STD 810G". Dieser Test von Lenovo stellt sicher, dass die Lenovo ThinkPad Notebooks in puncto Langlebigkeit, Haptik & Qualität ganz vorne mitspielen. Und das sogar nach militärischen Standards. Eine wertige Verarbeitung gehört dabei zu den Grundvoraussetzungen der Lenovo ThinkPad Serie.

Im Folgenden nur einige Aspekte des "MIL-STD 810G":

  • Akustischer Geräuschtest: Testen von ThinkPads auf emittierte akustische Geräusche
  • Falltest: ThinkPads werden wiederholt fallen gelassen, um die Haltbarkeit zu testen
  • Staubtest: Prüfung der Zuverlässigkeit in staubigen und sandigen Umgebungen
  • Elektromagnetische Geräuschprüfung: Prüfung auf emittierte elektromagnetische Geräusche
  • Umgebungstest: Prüfung der Funktion bei Hitze und Kälte
  • Bildschirm-Belastungstest: Prüfung der Haltbarkeit des oberen Bildschirms
  • Vibrationstest: Prüfung bei unterschiedlichen Arten von Vibration
  • Wireless-Test: Testen der Wireless-Leistung

Ein Punkt der oft vernachlässigt wird ist der Service: Wie schnell sind die Reaktionszeiten? Gibt es einen Vor-Ort-Service? Bedenken Sie immer den Worst-Case. Fällt beispielsweise das Notebook eines Mitarbeiters aus, sollten die Reaktionszeiten schnell und ein Vor-Ort-Service verfügbar sein, sodass Ausfälle kalkulierbar und mögliche wirtschaftliche Schäden überschaubar bleiben. 

5. Dockingfähigkeit und Aufrüstungsmöglichkeiten

Es gibt kabelgebundene und mechanische Dockingstationen. Bei der kabelgebundenen Version wird die Dockingstation mit nur einem Kabel an das Notebook angeschlossen. Anders ist dies bei mechanischen Docking-Stationen: Hier wird das Notebook auf die Docking Station gelegt und per Mechanismus seitlich verriegelt. Bei beiden Versionen wird das Notebook über die Dockingstation bequem geladen. Noch wichtiger sind jedoch die Vielzahl an Anschlüssen, welche gute Dockingstationen bieten. So werden weitere wichtige Business Funktionen sichergestellt, sodass sie bspw. mehrere Monitore anschließen können. Daher sollte jedes gute Business Notebook dockingfähig sein.

Weiterhin sollten Sie bei der Wahl Ihres Business Laptops auf die Aufrüstungsmöglichkeiten achten. Die zwei wichtigsten Aspekte für Business Laptops, wenn es um die Aufrüstungsmöglichkeiten geht, sind der Arbeitsspeicher und die Festplatte. Reicht der Arbeitsspeicher nicht mehr aus (bspw. weil neue größere Projekte bevorstehen), kann Ihnen diese Funktion die Anschaffung eines komplett neuen Notebooks ersparen. Das Gleiche gilt für die Festplatte: Wird der Speicher oder die Geschwindigkeit der Festplatte Ihren Anforderungen nicht mehr gerecht, so kann Ihnen die Möglichkeit zur nachträglichen Aufrüstung der Festplatte eine Menge Zeit und Geld sparen. Achten Sie daher auch auf passende Aufrüstungsmöglichkeiten.

Unsere Empfehlung: Die Lenovo ThinkPad Business Notebooks

Lenovo ThinkPad L-Serie
Die 13-15 Zoll großen Business Notebooks der Lenovo ThinkPads L-Serie bieten alles was Ihr Business-Herz begehrt und schont gleichzeitig Ihren Geldbeutel. Sie können robuste Notebooks erwarten, die mit allen Businesseigenschaften einer Premiumserie ausgestattet sind und dabei lediglich etwas schwerer sind. Im solidem Mittelfeld von Lenovo können Sie zudem individuell konfigurieren, mechanische Dockinglösungen verwenden und sich auf Einzigartigkeit (Konvertibles, Yoga-Modelle, etc.) freuen.
Hier geht es zur Lenovo ThinkPad L-Serie

Lenovo ThinkPad T-Serie
Die T-Serie bringt alle positiven Eigenschaften mit. Diese ThinkPads sind leicht und voll docking-fähig (kabelgebunden sowie mechanisch). Außerdem verfügen sie über haben eine lange Akkulaufzeit und sind aus hochwertigen Materialien wie Magnesium oder Carbon gefertigt. Weiterhin bietet die T-Serie von Lenovo dedizierte Grafikkarten der Hersteller NVIDEA oder AMD Radeon an und überzeugt mit modernsten Schnittstellen wie z.B. Thunderbolt 3. Im Highend-Bereich der Lenovo ThinkPad T-Serie finden Sie die beste Verarbeitung sowie einen hohen Grad an Individualisierbarkeit im 14 und 15 Zoll Bereich.
Hier geht es zur Lenovo ThinkPad T-Serie

Lenovo ThinkPad X-Serie
Dünn, leicht und ultra mobil. Freuen Sie sich mit diesen Travel-Notebooks auf ein bequemes Arbeiten von jedem Arbeitsplatz, egal ob unterwegs oder im Büro. Die X-Serie bietet Highend-Ausstattungen wie z. B. eine GTX Grafikkarte (ThinkPad X1 Extreme Gen 2). Mit einem der leichtesten Business-Notebooks der Welt (ThinkPad X1 Carbon) können sie maximale Mobilität erwarten. Die Flexibilität der Yoga-Modelle setzt Ihnen praktisch keine Grenzen. Ob 12, 13, 14 oder 15 Zoll, diese Business Notebooks werden Ihren individuellen Anforderungen gerecht.
Hier geht es zur Lenovo ThinkPad X-Serie

Lenovo ThinkPad P-Serie
Sie suchen ein Notebook, mit dem Sie Höchstleistung erzielen können? Dann schauen Sie sich die Business Notebooks der Lenovo ThinkPad P-Serie an. Diese sind ISV-zertifiziert und VR-fähig. Wahlweise ist die P-Serie konfigurierbar mit einer Xeon CPU und standardmäßig mit Quadro-Grafikkarten ausgestattet. Sie bieten die bestmögliche Lösung für das Konstruieren und Verarbeiten großer Datenmengen. Neben maximaler Leistung dürfen Sie auch hier maximale Mobilität erwarten, so zählt z. B. die P1 Workstation zu den leichtesten ihrer Art.
Hier geht es zur Lenovo ThinkPad P-Serie

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.