Offizieller Lenovo PC Partner Platinum 2022
Beratung unter Tel.: 03841-389 00 30 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Auf diese Technik kannst du als Unternehmensgründer nicht verzichten

Warum ist gute Technik für Gründer wichtig? Ihr Team wird prouktiver Der erste Eindruck zählt New Work möglich machen Schutz vor Cyberkriminalität Skalierbarkeit Diese Ausstattung brauchst du als Gründer Technik für Gründer – Workstation for StartUps

Zwischen Videocalls, Logodesign und Gewerbeanmeldung müssen Unternehmensgründer*innen den Überblick bewahren. Gleichzeitig warten tausend weitere Kleinigkeiten darauf, dass sich um sie gekümmert wird. Neben Zeit und Nerven fehlt es dann oft auch an finanziellen Mitteln, sodass Gründer*innen genau überlegen müssen, wo sie sparen können. Warum es nicht bei guter Technik sein sollte, erfahren Sie hier. (Bilder: Lenovo)

Warum ist gute Technik für Gründer wichtig?

Gerade am Anfang wirken die Ausgaben für gute Technik unverhältnismäßig hoch. Doch es gibt gute Argumente, warum Sie nicht mit leistungsschwacher oder schlicht schlechter Technik in Ihre Unternehmer-Laufbahn starten sollten.

Manche dieser Gründe sind offensichtlich: Funktionierende, schnelle Technik schafft Produktivität. Andere sind eher unscheinbar und wirken in der Gründungsphase vielleicht sogar absurd. Dennoch sollten Sie sich davon nicht abschrecken lassen. Am Ende wird es sich auszahlen. Unpassende, langsame oder nicht skalierbare Technik kann dagegen signifikante Nachteile generieren.

Eine Gruppe junger Menschen wurde von oben fotografiert. Sie schauen auf einen Laptop. einer hält ein Notizbuch in der Hand.

Ihr Team wird prouktiver

Den vielleicht wichtigsten Grund für gute Technik haben wir Ihnen im Einleitungstext schon verraten: Durch sie kann produktiver gearbeitet werden. Denn mal ehrlich, kaum etwas ist frustrierender als ein langsamer Rechner, der bei den kleinsten Aufgaben abstürzt oder sich aufhängt. Motivierte Mitarbeitende? Fehlanzeige.

Mit leistungsstarken und sauber laufenden Geräten steigt dagegen die Produktivität. Prozesse laufen schneller und flüssiger ab und dementsprechend wird mehr geschafft. Auch Ihre Mitarbeitenden werden nicht durch die eigene Frustration in ihrer Leistungsfähigkeit ausgebremst.

Der erste Eindruck zählt

Als StartUp- oder Unternehmensgründer*in werden Sie viel mit Investoren und potenziellen Kunden reden. In einer globalisierten Welt finden diese Gespräche immer häufiger per Telefon oder Videocall und immer seltener im Restaurant um die Ecke statt. Doch Ihr Pitch kann noch so überzeugend, Ihr Produkt noch so innovativ sein, knisternde Leitungen, abgehackter Ton und schlechte Bildqualität vermitteln absolut keinen guten Eindruck. Unterbrochene oder schlecht verständliche Präsentationen können auch darin resultieren, dass Ihr potenzieller Investor abspringt, weil er Ihre Idee nicht verstanden hat oder es anstrengend war, dem Pitch zu folgen.

Setzen Sie also von Anfang an auf hochwertige Kommunikationsmittel, eine Webcam mit hoher Auflösung und Headset/Mikrofon mit guter Audioqualität. Auch die Konnektivitätselemente des Notebooks sollten auf einem aktuellen Stand sein, um sowohl im W-Lan als auch unterwegs gute Verbindungen zu ermöglichen.

New Work möglich machen

Immer mehr Menschen, besonders der Generationen X, Y und Z wollen flexible Arbeitsmöglichkeiten mit Optionen für Homeoffice oder Remote Working. Viele StartUps möchten auch genau das anbieten und folgen damit dem New Work Ansatz. Damit das aber auch reibungslos funktioniert und die Mitarbeitenden von überall aus zuverlässig arbeiten können, müssen die Business Notebooks das mitmachen. Konnektivität und Leistung spielen eine Rolle und müssen zum Berufsfeld passen, um ein effizientes, mobiles Arbeiten zu ermöglichen.

Neben dem Remote Working bieten leistungsstarke Workstation Notebooks aber auch die Möglichkeit, problemlos Präsentationen vorzubereiten und „ruckelfrei“ zu halten. Online-Pitchs können Sie beruhigt zustimmen, egal, wo Sie sich gerade befinden. Und die Anreise? Die können Sie zum Arbeiten nutzen. Flexibles Arbeiten für Sie und Ihr Team.

Schutz vor Cyberkriminalität

Etwa jedes vierte Unternehmen sah sich schon einmal mit einem Hackerangriff konfrontiert. Auch wenn so etwas für Sie absurd erscheint, schließlich sind Sie gerade erst gestartet, sollten Sie diese Gefahr nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn wenn es doch passiert, und Ihr Unternehmen nicht ausreichend geschützt ist bzw. die Technik samt Sicherheitseinrichtungen veraltet ist, dann kann es Sie richtig was kosten.

Setzen Sie also von Anfang an auf aktuelle, sichere Technik und holen Sie sich im Zweifel lieber einen Profi an die Seite. Übrigens: Auch Ihre Serverlandschaft sollten Sie von Anfang an durchdacht und organisiert aufbauen. So behalten Sie auch bei Wachstum den Überblick (nicht nur in punkto Sicherheit) und machen es Cyberkriminellen schwerer, Zugriff auf Ihr System zu erlangen.

Skalierbarkeit

Die strukturierte Serverlandschaft ist eine gute Überleitung zu unserem nächsten Punkt: Gute Technik ist erst dann wirklich gut, wenn Sie nicht jedes Jahr ausgetauscht werden muss, weil die Anforderungen sich steigern. Skalierbarkeit ist das Zauberwort. Das heißt, Sie sollten schon bei der Entscheidung für eine Konfiguration das mögliche Wachstum und damit verbundene gestiegene Ansprüche im Blick haben. Das betrifft neben der Prozessor- und Grafikkartenleistung auch die Aufrüstbarkeit von Festplatten und Arbeitsspeicher.

Hardware leasen statt kaufen

Ein weiteres Mittel, um aktuelle Technik und leistungsstarke Notebooks für Ihr junges Unternehmen zu garantieren, ist das Hardware Leasing. Dabei zahlen Sie einen monatlichen Betrag (Leasingrate) für die Workstation Notebooks ihrer Wahl. Nach Ablauf der Leasingdauer können Sie sich für die Übernahme der Geräte entscheiden oder aber Sie wählen ein aktuelles Modell. Das Leasing hat den Vorteil, dass Sie keine hohen Anschaffungskosten haben, sondern eine monatlich kalkulierbare Rate zahlen, die Sie in Ihr Budget einplanen können.

 Eine junge POC sitzt an einem Lenovo Z-Book. Sie scheint sich in einer business Lounge oder einem Café zu befinden

Diese Ausstattung brauchst du als Gründer

Individuelle Anforderungen stehen bei uns ganz oben auf der Prioritätenliste. Deshalb sieht es uns gar nicht ähnlich, pauschal Empfehlungen auszusprechen. Gerade im StartUp-Bereich unterscheiden sich die einzelnen Unternehmen stark in ihren Ansprüchen an die Technik. Dennoch wollen wir versuchen, Ihnen einen allgemeinen Eindruck zu verschaffen, worauf Sie als junge*r Gründer*in achten sollten, sodass Sie sich im Notebook-Dschungel etwas besser zurechtfinden. Für eine individuelle Beratung nutzen Sie am besten das Kontaktformular. Einer unserer Mitarbeiter hilft ihnen dann weiter.

Notebook und Monitor für mehr Effizienz

Prinzipiell ist die Produktlinie erst einmal zweitrangig. Wichtig ist, dass die Geräte zu Ihrem Unternehmen und Anwendungszwecken passen. Sehr leistungsstarke Workstation Notebooks sind überdimensioniert für reine Office-Anwender und reißen ein unnötiges Loch in die Finanzen. Schlanke Laptops mit weniger Leistung sind dagegen für CAD-Anwender und andere Poweruser unbrauchbar.

Neben einem Notebook, das flexibles Arbeiten im Büro, von unterwegs und aus dem Homeoffice ermöglicht ist ein zweiter Monitor zum Notebook inzwischen üblich. Noch besser sind zwei externe Monitore, die zum Beispiel über eine Dockingstation mit dem Laptop verbunden werden. So können sich Ihre Mitarbeitenden einen individuellen, produktiven Workflow erarbeiten bei gleichzeitigem, rückenschonendem Arbeiten.

Drucken und Scannen

Auch wenn wir es gerne hätten, das papierlose Office ist leider noch keine Realität. Irgendetwas muss man immer ausdrucken oder bekommt es ausgedruckt zugesendet. Für diese Gelegenheiten brauchen Sie einen Drucker bzw. Scanner im Büro. Über die Wahl des richtigen Druckers oder Multifunktionsgeräts könnte man einen eigenen Artikel schreiben. Einen Tipp möchten wir Ihnen dennoch mit auf den Weg geben: Mach Sie sich klar, was Sie brauchen. Und was nicht.

Entspanntes Telefonieren

Besonders Ihre Mitarbeitenden, die viel am Telefon hängen, werden für Headsets dankbar sein. So bleiben die Hände frei, um Informationen mitzuschreiben und meist ist auch die Tonqualität von Headsets (mit Mikrofon) besser, als wenn in das Mikrofon eines Telefons gesprochen wird.

Sitzen oder Stehen?

Neben der Technik gehören auch Büromöbel zu den Investitionen, die relativ am Anfang eines Unternehmens stehen. Hier setzt Ihnen nur ihr Budget Grenzen. Im Blick behalten sollten Sie, dass Ihre Mitarbeitenden und Sie einen Großteil Ihres Tages auf und an diesen Möbeln verbringen. Das heißt, Bequemlichkeit und Gesundheit stehen im Vordergrund. Noch so schicke Designerstühle nutzen Ihnen leider gar nichts, wenn Ihre Mitarbeitenden davon Rückenschmerzen bekommen. Ähnliches gilt für die Schreibtische (Stichwort: höhenverstellbar). Statt höhenverstellbaren Tischen können Sie auch verschiedene Arbeitszonen mit Steh- und Sitztischen einrichten. Dank flexibler Notebooks ist das Arbeitsplatz-Wechseln kein Problem ;)

Die unterschätzten Kleinigkeiten

Viele Gedanken über die Maus und die Tastatur machen sich die meisten Menschen nicht. Dabei tragen ein angenehmes Tippgefühl und eine zur Hand passende, schnell reagierende Maus dazu bei, Ihre Mitarbeitenden motiviert und produktiv arbeiten zu lassen. Ob das mit Kabel-, Bluetooth- oder Funk-Geräten passiert, ist Ihre individuelle Entscheidung.

Lenovo Professional Ultraslim Wireless Combo Lenovo Professional Wireless Combo Lenovo Essential Combo
     
Diese Combo aus Maus und Tastatur, bietet Ihnen maximalen Komfort. Das Tastatur- und Mausset ist sehr schlank und nimmt wenig Platz in Anspruch. Die Ultraslim-Tastatur ist nur 1,2cm dick. Die dazugehörige Maus passt sich dem modernen Design der Tastatur an und funktioniert ebenfalls über Funk Durch die drahtlose Verbindung stören Sie keine lästigen Kabel und der Schreibtisch bleibt übersichtlich und aufgeräumt. Die Lenovo Tastatur bietet mit ihrem leisen und präzisen Tastenanschlag einen hervorragenden Schreibkomfort. Die schnurlose Lenovo Maus bietet ausgezeichnete Ergonomie und entspanntes Arbeiten. Das Scrollen durch große Bilder oder Tabellen wird durch das 4-Wege-Scrollrad zum Kinderspiel. Die Tastatur- und Maus-Kombination lässt sich unkompliziert an jeden USB-A Port anschließen und ist sofort einsatzbereit. Der Nano Empfänger verbindet Maus und Tastatur zuverlässig mit Ihrem Rechner. Die hochauflösende USB-Maus ermöglicht eine präzise und flüssige Bedienung. Weiterhin sorgen die ausgezeichnete Ergonomie sowie die leichten Materialien der Maus für ein entspanntes und angenehmes Arbeiten, für Links- und Rechtshänder.

 

Ein anderes Thema, das nicht weniger wichtig ist, betrifft die Vorliebe von jungen Unternehmen und StartUps für großräumige Büros. So werden die Wege kurz- und das Team zusammengehalten. Allerdings sitzen dann auch Mitarbeitende zusammen, von denen einer viel telefoniert und die andere konzentriert arbeiten will. Hier schaffen Kopfhörer mit noise-cancelling-Funktion Abhilfe.

Zu den unterschätzten Kleinigkeiten zählen auch gutschreibende Stifte, aufeinander abgestimmte Farbakzente, Dekorationen, Aktenordner und anderes Büromaterial. Schöne Gegenstände sorgen nicht nur für Freude beim Nutzen, sondern tragen auch zu einer angenehmen Büroatmosphäre bei.

Die Atmosphäre muss stimmen

Apropos Büroatmosphäre. Auch die zählt zur Ausstattung und wirkt sich auf Motivation und Produktivität aus. Für eine angenehme Arbeitsumgebung sorgen zum Beispiel gut gewählte Lampen. Aspekte, die dabei wichtig sind, sind neben der Helligkeit auch die Lichtfarbe, Flackerfreiheit und die Positionierung. Auch eine Kaffeemaschine, Sitzecken für die Mittagspause und eventuelle Rückzugsorte für Fokussessions kreieren eine positive Stimmung am Arbeitsplatz.

Zwei junge Männer sitzen mit Coffee-To-Go-Bechern vor einem Laptop. Einer scheitn dem anderen etwas zu zeigen

Technik für Gründer – Workstation for StartUps

Als Gründer*in neigt man schnell dazu, aus finanziellen Gründen Abstriche an der Technik zu machen. Dabei ist sie heutzutage die Basis eines erfolgreichen Unternehmens, egal ob dieses in der Techszene angesiedelt ist oder nicht. Einwandfreie Videocalls mit Investoren und Kunden, motivierte Mitarbeitende und flexibles, produktives Arbeiten werden durch gute Technik möglich gemacht und sorgen für einen erfolgreichen Start Ihres jungen Unternehmens.

Wir wollen Sie dabei unterstützen. Gemeinsam mit Lenovo haben wir deshalb das Programm „Workstation for StartUps“ ins Leben gerufen. Bewerben Sie sich mit Ihrer Idee und sichern Sie sich die Chance auf bis zu 80 % Rabatt auf Ihre neue Technik. Noch bis zum 31. März 2022 können Sie sich mit Ihrem Unternehmen und Ihrer Idee registrieren. Für mehr Informationen klicken Sie einfach auf den Banner oder besuchen Sie uns auf unserem Instagram-Kanal oder bei LinkedIn.

Banner "Workstation4StartUps"

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.